PLANUNGS- UND BAUSTELLENKOORDINATION

Seit 1999 ist jeder Bauherr laut Bauarbeitenkoordinationsgesetz verpflichtet, eine Planungs- und Baustellenkoordination durchzuführen.

 Ziele der Planungs- und Baustellenkoordination laut Bauarbeitenkoordinationsgesetz:  

Bei Fristversäumnissen und ganz besonders bei Verletzungen der Sicherheitsvorschriften für Arbeitnehmer kann die Behörde den Bauherrn mit hohen Strafen belegen. Um diese Gefahren abzuwenden, sollte sich der Bauherr eines Planungs- und Baustellenkoordinators bedienen – dieser ist in jedem Fall günstiger als die vom Gesetzgeber vorgesehenen Verwaltungsstrafen!

 

Perfekte Planungs- und Baustellenkoordination führt zu:

  

Dies spart dem Bauherrn Zeit, Nerven, Kosten und strafrechtliche Konsequenzen!